Donnerstag, 31. Januar 2013

RUMS #5

RUMS ist toll. Und ich habe auch was genäht. Natürlich hat auch der Rest meiner Familie was von der aktuellen Tischdeko, aber die meiste Freude macht die Vase mir doch selbst.



Letzten Samstag, als es noch superkalt war konnte ich beim Bauern einfach nicht an den Narzissen vorbeigehen. Ich brauchte Frühlingsboten nach den Schneematschtagen. Aber wir hatten keine passende Vase. Im Altglas fand ich das Würstchenglas. Weihnachten hatte ich schonmal solche Ummantelungen genäht. Geht ganz fix und passt sich immer der Jahreszeit / Laune / Blumensorte an. Ich werde wohl noch mehr nähen. Bald kommen ja auch Tulpen...

Stoff von: Hamburger Liebe

Dienstag, 29. Januar 2013

Creadienstag - Babysachen

Für einen neuen Erdenbürger stricke ich gerade Socken. Auch ein Mützchen für ihn ist schon zugeschnitten. Und weil die nächsten Bäuche auch schon wachsen habe ich direkt noch ein zweites zugeschnitten.

Mal schauen, wie weit ich heute Abend komme, wenn die Kinder schlafen...





Mehr Dienstagsprojekte gibt es hier.

Montag, 28. Januar 2013

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Daher startet in Kürze auch wirklich der nächste Zwergensprachekurs für Babys ab 6 Monaten. Aufgeschoben, aber nicht aufgehoben.
Es geht los am Donnerstag, 14.02.2013 um 10:00 Uhr. Der Kurs findet in meinem Kursraum statt, Nathlandstr. 95, 46047 Oberhausen.

Es sind noch Plätze frei. Wer sich nicht sicher ist, ob der Kurs etwas für ihn ist kann gerne nach Absprache zur ersten Stunde kommen und sich danach entscheiden.

Ich freu mich drauf!


Für die größeren Kinder ab 1 Jahr sind die Vorbereitungen zur ersten Spezial-Stunde in vollem Gange. Es sind herzlich alle ehemaligen Kursteilnehmer, auch nachwachsende Geschwister, eingeladen. Besonders freue ich mich aber auch über Eltern mit ihren Kindern, die die Zwergensprache in einer Stunde erst einmal kennenlernen möchten.

Sonntag, 27. Januar 2013

Karneval kann kommen!

Im Kindergarten ist das Thema "Feenland" ausgesucht worden, aber jeder darf natürlich kommen wie er möchte. Unsere Kinder haben sich  für folgendes entschieden:
Sohn: Peng, der Pirat (schließlich lebt Captain Hook auch im Feenland)
Tochter: Fee im Tee

Man merkt, bei uns läuft die Krümelmucke auf Hochtouren.

Besonders der Sohn legt Wert auf Detailtreue. Daher hatte ich ganz schön Mühe Piratenhut und -jacke nach seinen Wünschen zu gestalten.

Hier fehlen noch Knöpfe (natürlich gold) und Knopflöcher.


Die Tochter war leichter zufrieden zu stellen, Hauptsache lila. Da kam mir die Anleitung für das Tüllmonster gerade recht.


Bei Gelegenheit bekommt die Fee noch Flügel.

Und für die anderen Tage (man darf im Kindergarten mehrmals verkleidet kommen) hat der Sohn auch schon einen Plan. Das Feenland braucht schließlich einen König. Er hat schonmal die Krone gebastelt und sie ist quasi auf seinem Kopf festgewachsen. Ich habe es jedenfalls noch nie erlebt, dass etwas selbstgebasteltes dieser Kategorie über 3 Wochen überlebt.


Er liebt dat Ding so sehr, dass er es von allen Seiten fotografiert hat.

Samstag, 26. Januar 2013

Freitagssüß

Bei uns wurde gestern gebacken. Eigendlich stehen wir ja besonders auf schwedische Zimtschnecken "Kanelbullar", aber ich hab mich erstmal brav an´s Rezept gehalten, für´s erste Mal. So gab es Rosinenschnecken mit Puddingfüllung, halb mit Puderzucker und halb mit Zimt :-) bestreut.


Sonntag, 20. Januar 2013

Wintersets

Schon im Dezember brauchte unsere Tochter was warmes für den Hals. Ich hab ihr eine Halssocke nach einem Schnitt von Olilu genäht. Später kam noch eine Mütze dazu, ein bischen frei nach Erbsenprinzessins Bommelmütze. Den Fleece hatte ich irgendwann mal auf dem Stoffmarkt geschnappert, aber nie eine Verwendung für gefunden.
 
Zu Weihnachten bekam der Sohn von einer Freundin einen Schal mit Riesenknopfloch, dass einen Knoten erspart. Sehr praktisch.
Seine Mütze saß im letzten Winter schon etwas spack und so wurde es Zeit auch für ihn eine neue zu nähen. Netterweise konnte ich ein Stück von dem Tierstoff von der Freundin schnorren, damit alles wunderbar zusammen passt. Schnitt ist der gleiche wie für die Tochter und diesesmal wurde auch recycled und zwar ein altes T-Shirt von der Oma als Futterstoff.
Dazu ein Doublefleece aus meiner eigenen Kiste und besagter Tierstoff. 


Sitzt zwar auch etwas stramm, wurde aber für gut befunden.





Donnerstag, 17. Januar 2013

Kuckuck!

Oh, ja. Tragetücher sind so eine praktische Erfindung.

Hier ein Beispiel aus unserem letzten Urlaub. Winterurlaub mit Strandspaziergängen. Und da Sand und Kinderwagen ja bekanntlich schlecht kompatibel sind haben wir uns für Bollerwagen und Tragetuch entschieden.





Die Kleinste ist sichtbar glücklich und die Großen lassen sich mit einer Freundin vom Papa ziehen. (Zu müde vom Muscheln suchen...)

Blumenfahrrad

Ich bin keine große Fotografin (mein Mann wird das bestätigen), aber ein unglaublich schönes Fahrrad ist uns mal auf Texel vor die Linse gesprungen.


Mehr Räder aller Art gibt es bei beauty is where you find it

Montag, 14. Januar 2013

Sitzsack

Unser Schneidebrettchen hat einen Sitzsack bekommen. Schon ganz praktisch das Teil, denn so hat das Dingen endlich einen festen Platz und man muss es auch nicht mehr auf den Knien balancieren.

Genäht habe ich nach dem Tutorial von creat.ING[dh], gibt´s bei farbenmix als FreeBook. Danke für die wunderbare Formel.



 Rausgesucht habe ich einen unauffälligen Stoff, denn das Spielzeug gehört ja eigendlich meinem Göttergatten. (Wir sprechen mal nicht darüber, wer es mehr nutzt...) Gefüllt habe ich im ersten Versuch mit Reis. Als allerdings unser kompletter Vorrat im Stoffbeutel war (knapp 2 Kilo) und das Dingen nicht annähernd voll war bin ich umgeschwenkt. Reis wieder raus (wir müssen in Zukunft viel Reis essen...) und Styropor bzw. Verpackungszeugs rein. Unser Keller gab noch eine ganze Kiste her. Der Sohn hat auch fleißig geholfen, denn einen Trichter konnten wir in diesem Fall natürlich nicht nutzen.

 
 Nur die vordere Rolle war ja schon fertig und ist auch so geblieben. Jetzt wiegt das Ding quasi nix, hat aber einen guten Stand.

Zum guten Schluß hat die Tochter es dann natürlich doch nicht sein lassen können und alles noch ausgekippt. Und statt es wieder einzuräumen hat sie alle "8"ten in der Mitte halbiert.

Samstag, 12. Januar 2013

Premiere: 12 von 12

  Meine Premiere bei 12 von 12:



1. Brötchen von der guten Fee aus dem Nachbarhaus
2. Babybrei auf Vorrat kochen
3. & 4. der Haushalt muss halt auch samstags gemacht werden



5. die restliche Weihnachtsdeko wieder verpackt
6. Spaziergang zum Bauern für Äpfel
7. vorlesen
8. Omas neuen Küchenboden bewundern und zuschauen, wie die Männer einen neuen Schrank aufbauen



9. die letzten Weihnachtskekse futtern
10. Löcher falsch gebohrt? "Stellen wir einfach was drauf," sagt der Sohn.
11. alle Kinder in die Wanne geschickt
12. Abendprogramm weckt Kindheitserinnerungen



Samstag, 5. Januar 2013

Anfängerkurs verschoben

Da ich für den geplanten Kurs ab Januar leider noch nicht genug Anmeldungen habe verschiebe ich den Start um 3 Wochen. Es geht also am Mittwoch, den 06. Februar los (dann aber wirklich) und zwar bei mir in Oberhausen.

Vielleicht kennt ihr ja noch Eltern mit Kindern die ca. 6-10 Monate alt sind und Interesse haben? Ich würde mich sehr freuen. 






Kostenlose Schnupperstunden sind vorher natürlich auch möglich. Einfach Bescheid sagen.

Freitag, 4. Januar 2013

Recycling-Hemd und -Kleid

Vor längerer Zeit hatte ich dies hier gefunden: Kinderhemd aus Herrenhemd und war begeistert.
Meine Männer auch. Papa hatte aussortiert, was inzwischen etwas spannt und Sohn hat rausgesucht, was er gerne als Hemd hätte. 
Damals ist ein Kurzarmhemd entstanden, das auf der Lieblings-Klamotten-Liste immer noch ganz weit oben rangiert. Schnittmuster: Gute Nacht von farbenmix

Zu Weihnachten hat das Christkind dann auch was schickes gebracht. Für den Sohn ein Langarmhemd (ich war sehr erstaunt, dass ich die Knöpfe an den Ärmeln übernehmen konnte) und für die Tochter ein Kleid für das eine Bluse der Oma ihr Leben lassen musste. Die anderen Blusen warten noch auf Verwendung, aber auf Grund der Abnäher hat man einfach weniger Entfaltungsmöglichkeiten. Mal sehen...

Vom Kleid fehlen mir noch Fotos. Die werden nachgereicht zusammen mit dem Kleid, das die Puppi bekommen hat.


Das lange und das kurze Hemd


Omas Blusen, verwurstet wurde erstmal die rechte


Papas altes Hemd