Montag, 30. September 2013

SchnabelinaBag small - III

Kurzes Up-Date, was ich gestern geschafft habe:

Zip-It-Teil zu
und auf

Habe mich doch gegen ein Gurtband für einen Schultergurt entschieden, da keine D-Ringe im Haus (und ich wahrscheinlich eh nie tauschen würde). Das ich aber die beiden Teile einzeln ausgeschnitten hatte hab ich mal mit Webband kaschiert.
Dafür haben meine Seitenteile doch noch ne Paspel bekommen (auch wenn nur noch dunkle Kordel im Haus war).
 
 Ein bischen geflucht habe ich beim Druckknopf an der schmalen Aussentasche. Hatte nämlich - doof wie ich manchmal bin - den Druckknopf nur am Dekostoff (gelb) festgemacht. Das war dann natürlich nicht so stabil. Also Knopf mit Werkzeug und roher Gewalt wieder ab, Spuren ebenfalls mit Webband kaschiert, neuen Knopf durch beide Stoffe.
 
 Und jetzt sieht es tatsächlich schon nach Tasche aus.
 
Heute halten mich allerdings noch einige Aufgaben am Laptop. Daher werde ich wohl morgen wieder 2 Aufgaben an einem Tag erledigen. Dann kann ich auch noch einige Stunden darüber grübeln, ob ich jetzt den offenen oder den geschlossenen Reißverschluss machen möchte...

Anleitung und mehr Mitnäherinnen findet ihr bei Schnabelina.

Samstag, 28. September 2013

SchnabelinaBag small - II

Erst mit Verspätung angefangen, aber gestern ordentlich aufgeholt.

Nachdem ich am Dienstag und Mittwoch abends Papier und Stoffe geschnibbelt habe war ein ganzer Pappkarton voll. Ich fühlte mich wie bei einem 1000-Teile-Puzzle. Aber nach und nach lichtete sich das Chaos und ich hatte eine grobe Vorstellung welches Teil wohin gehören wird.
Gestern Abend habe ich die Zeit genutzt, die mein Mann beim Fremdsprachen-Lernen verbracht hat und habe die ersten Näh-Tage nachgearbeitet. Es ging auch wunderbar schnell von der Hand. Mit der Paspel bin ich nicht 100% zufrieden. Ich hatte allerdings auch nur runde, dunkle Kordel die dann durchschien und flache, weiße Schnürsenkel die halt nicht die optimale Form haben. Ich hab mich trotzdem für die hellen entschieden.
Beim zweiten Täschchen musste ich meine Hirnwindungen etwas anstrengen, da ich die nicht sichtbaren Stoffe in einer anderen Farbe habe und mir nicht direkt klar war, welche Lage am Ende wo landet. Hat aber auch geklappt.
Dann das ganze auf die beiden Aussentaschen. Eine wirklich einfach Sache.
Bei den Schultergurten habe ich dann wieder etwas länger gebraucht. Mir schienen die Gurte unglaublich lang. Ich habe an einer anderen Tasche ausgemessen, wie lang der Gurt dort ist und etwas hin- und herprobiert. Am Ende bin ich bei knapp 120 cm gelandet, wie in der Anleitung angegeben. ;-)
Jetzt überlege ich ob ich die Eckpatches (die wohl morgen dran sind) wirklich aufsetzte oder sie einfach weglasse. Ich hab sie aus rot-weiß-kariertem Stoff geschnitten. Irgendwelche Meinungen?

Inzwischen war auch der Göttergatte wieder da und hat 5 Meter irgendwas an seinem HO-Projekt verbastelt (und geflucht...). Aber davon darf ich keine Fotos zeigen. ;-)

Heute setzte ich wieder einen Tag aus, da hier gleich die Bude voll ist. Ich versuche dann morgen wieder an einem Abend 2 Schritte zu erledigen.

Wie weit sind die anderen? Hier gibt´s mehr.


Dienstag, 24. September 2013

SchnabelinaBag small - I

Hallo,

man hat ja sonst nichts zu tun, also näht Frau mal wieder. Jedenfalls hab ich mir das vorgenommen. Jetzt gehe ich schon 3 Wochen wieder fleißig meine Kollegen besuchen  arbeiten und bin noch nicht so richtig glücklich mit der Taschenauswahl. Ich muss mir ja meine Verpflegung mitnehmen und natürlich die diversen Utensilien (Kalender, Handy, Geldbeutel, ...) die jetzt 1 Jahr lang in meiner offenen Schultertasche / Wickeltasche / alles-Tasche waren.

Jetzt testet Schnabelina ihr neues E-Book und so´n bischen Gruppendruck ist ja prima, auch wenn ich schon am 1. Tag hinterher hänge. Gerade ist das Schnittmuster "small" aus meinem Drucker gehüpft und ich werde jetzt mal basteln. Ob ich heute auch schon den Zuschnitt schaffe will ich mal bezweifeln. Vor allem, wenn ich jetzt nicht langsam mal loslege ;-)

Zum mitnähen!

Donnerstag, 19. September 2013

Jahrestagung

In den letzten Tagen war es hier so wuselig, dass ich keine Zeit zum bloggen habe. Wird sich auch an diesem Wochenende nicht ändern, denn ich packe gleich mein Täschchen und fahre morgen in aller Herrgottsfrühe zur Jahrestagung der Zwergensprache. Ich freu mich schon drauf viele liebe Kolleginnen wiederzutreffen und Sonntag Abend mit neuen Ideen im Gepäck wieder heimzureisen.


Sonntag, 8. September 2013

Sitzkissen

Nach langer Abstinenz  ist mein Maschinchen wieder hier eingetroffen. Frisch geputzt, geölt und justiert.
Ich hatte die Zeit dazwischen genutzt um einige Sachen zuzuschneiden und konnte dann (fast) direkt loslegen. Sobald halt ein Abend ohne andere Termine im Kalender zu finden waren.

Angefangen hab ich mit den einfachsten Sachen auf meiner To-Do-Liste. Sitzkissen.
Eines habe ich für meinen Kursraum genäht. Dort tummeln sich schon 2 andere Sitzkissen (die beiden grün-gestreifen). Ein drittes Kissen mit den Autos ist der "Thron" meines Sohnes auf dem Sofa.


Jetzt habe ich noch ein wunderschönes in Zwergensprache-Farben. Die Zusammenstellung hat sich ein bischen aus der Restekiste ergeben. Mehr gelb war einfach nicht mehr vorhanden. Der orange Stoff ist eine Gardine aus dem schwedischen Möbelhaus.





Alle Kissen erhalten bei mir noch eine Griff, damit auch kleinere Kinder sie transportieren - also hinter sich herziehen - können. Gefüllt wurde es wieder mit einem normalen 80x80 Kissen.



Passt jetzt wunderbar zu meinem kleinen Geld-Täschchen, das ich mir im Mai am Abend vor der Messe "mal schnell zur Entspannung" genäht habe.


Die Hände habe ich einfach mit Abtönfarbe und einem Keks-Ausstecher aufgemalt. Mal schauen, wie sich das in der Waschmaschine verhält. Aber da landen weder Kissenbezüge noch Geld-Täschchen wöchentlich.

Da die Maschine gerade lief hab ich noch einen zweiten Kissenbezug genäht. Er wird ein Geburtstagsgeschenk. Noch fehlt allerdings ein Kissen zum füllen. Daher hier ein etwas schlaffes Foto.


Schnittmuster: FreeBook "MakeItRound" von farbenmix