Montag, 28. Oktober 2013

Geschenke zur großen 4

Hier - und in etwas Entfernung - sind 2 Kinder 4 geworden und haben sich was genähtes gewünscht.

Wunsch 1: Eine Mütze mit 2 Bommeln in orange-gestreift!
Im Netz habe ich diese Knotenmützen nur in Babygrößen gefunden, daher halt frei Schnauze.
Passt probehalber auch meinem Björn.

Wunsch 2: Ein T-Shirt mit einer 4!
(Nachdem es im letzten Jahr ein Shirt mit einer 3 gab.)


Ich weiß, dass mein Talent sich mehr auf die Nähmaschine beschränkt und weniger auf die Kamera. Daher gibt´s für Geburten, Geburtstage, Hochzeiten und weitere Feierlichkeiten von uns auch meist gekaufte Karten. Die sind allerdings dann mit wirklich schönen Fotos! Hier also der Werbeblock für´s Kartenmosaik.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Herzlich Willkommen

auf der Baustelle. Heißt es hier im Moment, denn unsere Küche wird renoviert.

Trotzdem ist hier jemand neues eingezogen und zwar dieser knuffelige Elefant.
Er ist eine Handpuppe und wird mein Assistent in der Elefanten-Bienen-Stunde und er ist definitiv größer als meine bisherigen Elefanten und natürlich als die Biene. Vielen Dank dafür an eine liebe Freundin.
Gemeinsam freuen wir uns jetzt auf die vielen Zwerge die am Donnerstag zum neuen Zwergensprache-Kurs kommen.

Auch die Kuscheltiere, die hier schon ewig und drei Tage wohnen haben es gut bei uns. Charly, der Kuschelhund unseres Sohnes zum Beispiel, hat jetzt eine eigene Decke bekommen. Die Stoffe hat der Hund selbst ausgesucht und ich habe diese wunderbare Idee in klein (und schnell) umgesetzt. Das Video dazu ist auch super.







Die Fotos hat übrigens der Hundebesitzer selbst gemacht.

Und da wir gerade Dienstag haben schick ich die Decke schnell zum Creadienstag rüber.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Herbstkleidung

Pünktlich zum gefühlten Herbstanfang habe ich die beiden Fleece-Pullover für die Großen fertig.

Vor ungefähr 2 Jahren waren 2 Fleece-Pullover so mit das Erste was auf meiner neuen Maschine genähnt wurden. (Ich erinnere mich an ausgelassene Stiche weil Nadel und Garn von minderer Qualität waren...)
Damals war es das Modell Annika von Farbenmix.
Das 2. Exemplar ist grün-rot, also quasi ein Negativ-Pullover nur in kleiner.
Jetzt sind beide Kinder aus den alten Pullovern rausgewachsen und der große Pullover wird an die kleine Schwester vererbt. Aber was neues ist ja auch immer schön.

Also auf dem vorletzten Stoffmarkt Fleece geshoppt. Dieses Mal in lila und blau. Zudem liegt noch petrol für Kind Nr. 3 auf Halde, aber dazu später mehr.

Dieses Mal gibt es den Fleece-Pullover von Lillesol. Ohne Kaputze, aber mit Taschen. Der Sohn hat sich wieder eine große Känguruhtasche gewünscht. Die Mittlere hat kleinere Taschen bekommen (sie würde sonst ganze Wälder und Steinbrüche nach Hause schleppen, aber ohne geht natürlich überhaupt nicht).

 Das blaue Exemplar in Größe 122 mit etwas zu kurzem Reißverschluss, aber großer Tasche. Der Sohn ist zur Zeit 115 cm und der Pullover passt.
Der lila Pullover mit den kleinen Taschen wie in der Anleitung beschrieben in Größe 104. Die Tochter ist gerade 98 cm (das Kleid darunter ist Größe 98 und ebenfalls von lillesol). Passt auch. Ich hatte ja eigendlich gedacht bei der Größenwahl etwas auf Vorrat zu nähen, aber das Schnittmuster fällt wohl klein aus.

Wie gesagt, Petrol wartet noch. Die Jüngste bekommt wieder einen Kuscheloverall von farbenmix. Der vom letzten Winter ist inzwischen auch zum Cousin gewandert (ohne Mütze ;-)).

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Themenstunden, Anfängerkurse, Fachseminar

alles schon für 2014 geplant und jetzt nicht nur im Blog sondern auch auf der Zwergensprache-Homepage zu finden.

Ich freu mich schon auf viele neue Babys und Eltern und auch auf alte Hasen.
Besonders freue ich mich, dass ich eine Möglichkeit gefunden habe wieder im Geburtshaus Essen Kurse zu geben.

Also anmelden und weitersagen!


Freitag, 4. Oktober 2013

SchnabelinaBag - small IV: Fertig!

Am Mittwoch Abend habe ich fleißig nachgearbeitet, da ich an den ersten Tagen der Woche abends ja zu nix gekommen bin. Aber das kenne ich ja schon. Also weiter Schritt für Schritt durch Schnabelinas Anleitung.

Ich hab mich für den geschlossenen Reißverschluss entschieden. Dabei ist es mir zum ersten Mal passiert, dass ich die Stoffe in der falschen Reihenfolge aufeinander gelegt hatte und wieder auftrennen musste.
Dann die Innenaufteilung. Ich bin da kein Fan von Klett und habe die Aufteilung direkt passend zu meinen Utensilien (Kalender und Geldbörse) festgenäht. Und eine Schlaufe für einen Kuli (Achtung, Schleichwerbung :-)
Vielleicht bekommt der Kalender jetzt auch noch eine passende Hülle. Mal sehen.
Bei der anderen Seite (hab vergessen ein Foto zu machen) ist mir doch tatsächlich  bei der kleinen Reißverschlusstasche die 1. Nadel des Projekts kaputt gegangen.
Dann die Innentasche zusammensetzten. Ich hab mir noch einen Schlüsselring angebracht.
Jetzt wurden Innen- und Aussentasche zusammengesetzt.
Und kurz vorm Ziel - 2 Arbeitsschritte fehlten noch und es war 23:45 Uhr - musste ich dann abbrechen, weil Kind untröstlich wach...

Aber so ein Feiertag hat ja auch was. Nach dem gemütlichen Frühstück durften die Kinder im Schlafanzug spielen und Mama die letzten Nähte ziehen. Dabei bin ich allerdings nochmal ins Fluchen gekommen.
Zum einen waren die Ecken ein bischen zu dick und haben mich noch eine Nadel gekostet, zum anderen bin ich etwas weggerutscht. Also nochmal auftrennen und nach dem Mittagessen die wirklich allerletzte Naht gesetzt.

Und: TaTa! Die Tasche ist fertig!


Wirklich wunderbar. Daher nochmal 1000 Dank an Schnabelina für die einzigartige Anleitung.

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Zauberäpfel

Heute morgen musste ich mich von einem wunderbaren Kurs verabschieden. Die Zeit verging wie im Flug. Ich hab das Gefühl es war erst letzte Woche als ich vor lauter Anfragen noch einen zweiten Kurs kurzfristig eingerichtet habe. Die andere Gruppe kommt dann nächste Woche zur großen Abschiedsstunde.

Aber wir sehen uns bestimmt bald wieder, denn es gibt ja die Spezialstunden.
Auch der nächste Anfängerkurs ist schon geplant und hat nur noch 1 Platz frei.
Und die Termine für 2014 findet ihr auch schon hier.

Kleines Chaos nach großer Abschiedstunde
Am Nachmittag haben wir nochmal die Sonnenstrahlen im Garten genossen. Die Kinder haben im Kindergarten "Zauberäpfel" gegessen und fanden, die schmecken nochmal so gut, wenn man sie im eigenen Garten erntet. Und unser Baum trät in diesem Jahr zum ersten Mal richtig viele Äpfel.
 
Aber wir können noch mehr ernten. Cranberries wachsen - auch zum ersten Mal - in unserem Garten, schmecken aber zur Zeit noch nicht.
Dann hätten wir da noch 2 letzte Birnenmelonen - oder hießen die Melonenbirnen - egal. Davon haben wir schon einige gegessen und die letzten werden bald auch dran glauben müssen.
Und dann haben wir natürlich  noch ein paar Blümchen im Garten und einen Zierapfelbaum.
 
Der hatte im letzten Jahr auch schon so viele Äpfel, die alle hängen geblieben sind. Im Winter hatten wir so eine wunderbare Vogelfutterstation und immer was zu beobachten.
Jetzt hab ich gelesen, dass man aus Zieräpfeln auch Marmelade machen kann. Vielleicht probier ich das mal wenn ich Zeit finde (haha...). Dann müssten die Vögel mal mit weniger auskommen.

Zurück zu den Zauberäpfeln. Die Kinder haben fleißig mitgeholfen und lustige Faxen gemacht.
 
 
Vielleicht eine Idee für die nächste Spezialstunde "Mahlzeiten"... Mal sehen.

Jetzt schläft die Rasselbande und ich versuche mal meine Tasche weiter - vielleicht sogar fertig - zu nähen. Ich hab allerdings noch 3 Tage abzuarbeiten.