Zwergensprache

Mit Babys auf dem Weg zur Sprache!
Babys beginnen ab einem Alter von ca. 6 Monaten gezielt ihren Körper einzusetzen, um zu zeigen, dass sie sich zum Beispiel freuen. Sie machen große Augen, kreisen ihre kleinen Händchen oder kicken aufgeregt mit den Füßen. Viele Eltern beginnen dann, ihren Kindern "winke, winke" und "schmeckt gut" beizubringen. Sehr beliebt ist auch das Spielchen "Wie groß bist Du?", woraufhin der kleine Zwerg begeistert die Ärmchen in die Höhe streckt.
Die meisten Eltern bauen diese Fähigkeit der Kleinen, den Körper gezielt zur Kommunikation einzusetzen jedoch nicht weiter aus. Sie kommen einfach nicht auf die Idee, dass da noch mehr möglich ist, sondern warten darauf, dass die Kleinen mit Worten ihre Wünsche und Bedürfnisse ausdrücken können. Oder aber sie raten bzw. gehen nach dem Ausschlussprinzip vor. Hunger, Durst, Windel voll, Langeweile?? Ein nicht selten frustrierender Prozess für BEIDE Seiten.

Lernen durch Nachahmung!
Die Babyzeichensprache setzt genau hier an!
Das natürliche Interesse der Babys, sich mit dem Körper auszudrücken wird unterstützt, indem den Kindern spezielle Zeichen für einzelne Gegenstände (z.B. Baum, Nuckel, Licht) und Bedürfnisse (z.B. Milch, Essen, Schlafen) gezeigt werden. Dies erfolgt immer im Zusammenhang mit dem gesprochenen Wort. Hierfür ist zunächst etwas Konzentration vonnöten, aber schon bald kann es ein ganz natürlicher Bestandteil des Alltages werden. Durch die ständige Wiederholung lernen die Kinder die Verbindung zwischen dem gesprochenen Wort, dem Zeichen (die Zeichen stammen übrigens größtenteils aus der deutschen Gebärdensprache) und dem Gegenstand oder der Tätigkeit herzustellen. In einem nächsten Schritt wenden Sie dann die Zeichen zur gezielten Kommunikation ein. Welche eine Erleichterung für Baby und Eltern! Die Verwendung von Babyzeichen bietet jedoch noch eine Menge weitere Vorteile!

Vorteile für Ihr Kind
Ihr Kind kommuniziert, noch lange bevor es richtig sprechen kann.
Ihr Kind ist ausgeglichener und selten frustriert.
Sie können gezielter auf die Bedürfnisse Ihres Kindes eingehen.
Ihr Kind spricht früher und hat einen größeren Wortschatz.
Und Vieles mehr...
Vorteile für die Eltern
Ein frühes interaktives Zusammensein wird ermöglicht.
Besonders Vätern helfen die Babyzeichen, eine Bindung aufzubauen.
Sie können gezielter auf die Bedürfnisse Ihres Kindes eingehen.
Es gibt weniger Geschrei und Weinen im Haus.
Und Vieles mehr...
Aber das Allerwichtigste: ES MACHT JEDE MENGE SPASS !


Umfassende weitere Informationen finden Sie unter:
www.babyzeichensprache.com


Kursangebote
Babykurse für Anfänger
Für Eltern und Kinder ab 6  Monate biete ich Anfängerkurse an. Ein Kurs besteht aus 10 Kursstunden und einem Workshop (2 Std.). Jeder Kursstunde dauert eine Stunde. Sie lernen neue Babyzeichen und üben diese anhand von Kinderliedern und Reimen. Es wird zusammen gesungen und gespielt. So sind auch die Kleinen bei der Sache und haben Ihren Spaß. Auch Gelegenheit zum Austausch ist gegeben.
Der Kurs ist pädagogisch strukturiert und so aufgebaut, dass Abwechslung und Vergnügen nicht auf der Strecke bleiben. So werden frühe Kommunikation, Spiele, Musik und der Umgang mit einfachen Instrumenten und soziale Kontakte miteinander verbunden.

Schnupperstunden
Wer gerne mal die Zwergensprache "live" erleben möchte kann in einem laufenden Kurs kostenlos an einer Stunde teilnehmen. Bitte sprechen Sie mit mir vorher den Termin ab.


Kurse für Fortgeschrittene 
Fortgeschrittenen-Kurse sind für Babys ab 12 Monaten mit Babyzeichen-Erfahrung gedacht. Die Kinder werden noch aktiver in das Zusammenspiel (wir malen, basteln und kleben) einbezogen. In dieser Kursreihe machen wir zusammen ein Picknick oder gehen an den "Strand" und zeigen den Kleinen, wie viel Spaß man mit Wasser haben kann oder auch im Zoo, wo es so viele Tiere gibt. Ich biete den kompletten Fortgeschrittenen-Kurs auf Nachfrage an.
Die gleichen Inhalte finden sich auch in den Spezial-Stunden die einzeln besucht werden können.

Sie können jederzeit in die Kurse einsteigen, wenn noch offene Plätze vorhanden sind. Bitte kontaktieren Sie mich bei Interesse.


Workshops
Workshops vermitteln Ihnen eine Einführung in die Babyzeichensprache. Sie dauern 3 Stunden und eignen sich besonders für berufstätige Eltern, Großeltern oder andere BetreuerInnen, die ihre Babys besser verstehen und eine frühe Kommunikation fördern möchten. Ich biete auch Home-Workshops für Krabbelgruppen oder Freundeskreise bei Ihnen zu Hause an.
Der Besuch eines Zwergensprache-Workshops empfiehlt sich auch, wenn Sie an den wöchentlich stattfindenden Babykursen nicht teilnehmen können.
Ein Workshop bietet alles, was Sie wissen müssen, um mit der Babyzeichensprache starten zu können. Es gibt Tipps zum Erlernen der ersten Zeichen, zur Umsetzung im Babyalltag, Spielideen, Reime und Kinderlieder.
Kinder mit zum Workshop?
Nicht-mobile Babys können nach Absprache zu den Workshops mitgebracht werden. Ratsam ist es, lieber ohne Kind am Workshop teilzunehmen.
Sie werden eine "neue" Sprache lernen und brauchen dazu die volle Aufmerksamkeit und Konzentration. Vielleicht stillen Sie ja noch oder Ihr Kind braucht Sie dann und wann? Vielleicht kann Ihr Partner oder die Oma das Kind während dieser Zeit betreuen und es Ihnen - wenn nötig - bringen. Sie kennen Ihr Kind am besten. Bitte sprechen Sie vor dem Kurs mit mir, wir werden eine Lösung finden.

Fachseminar
Ein Fachseminar richtet sich an Kindereinrichtungen, ErzieherInnen, Tagesmütter und Tagesväter. Es dauert insgesamt ca. 6 Stunden (auch 2x 3 Stunden oder 3x 2 Stunden möglich) und hat folgende inhaltliche Schwerpunkte:
·         Grundlagen des Spracherwerbs
·         Einführung in die Babyzeichensprache (Ziel, Vorteile, Forschung)
·         Umsetzung und Integration der Babyzeichen in den Betreuungsalltag
·         Üben der wichtigsten Babyzeichen für den typischen Tagesablauf
·         Wunschgebärden der Teilnehmer (Babyzeichen für Tiere, Gefühle, soziale Interaktion, Farben, jahreszeitliche Themen, ...)
·         Anregungen für Spiele, Lieder und Reime mit Gebärden begleiten
·         Grundlagen der Sprachförderung
·         Elternarbeit
·         Fragen und Austausch der Teilnehmer 

Ich biete das Fachseminar gern direkt in Ihrer Einrichtung oder bei Trägern von Kindertageseinrichtungen an. Es kann auch als regionale Veranstaltung organisiert werden, für die sich Teilnehmer individuell anmelden können.
"Essen"
"Polizei"

  

Keine Kommentare: